Die Baubegleitende Qualitätsüberwachung (BQÜ) der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

Warum empfehlen wir eine baubegleitende Qualitätsüberwachung (BQü)?

  • Um Nerven, Zeit und Geld zu sparen.
  • Um die vereinbarte Qualität zu erhalten.
  • Um Wertminderungen zu vermeiden.

Rund 3,4 Mrd. Euro – ca. 13,4% des Bauvolumens – wenden Planer, Ausführende und Bauherren jährlich auf, um Fehlleistungen am Bau zu korrigieren. Neben den unmittelbaren wirtschaftlichen Schäden sind Einbußen an Lebens- und Arbeitsqualität eine weitere Folge. Hinzu kommen Imageverluste der Bauausführenden und der Bauherrn. Um dem entgegenzuwirken, hat die GTü das System BQü Baubegleitende Qualitätsüberwachung nach GTü-QM-Standard entwickelt. Unter dem Dach der GTü agieren erfahrene, freiberufliche, öffentlich bestellte und vereidigte Bau-Sachverständige.

 

 Bausachverständiger-München-Baugutachter-Bauabnahme-3-bild-bauschaden_70a3ad9199  Bausachverständiger-München-Baugutachter-Bauabnahme-24-bild-mauerwerk_01_3a3542cf74  Bausachverständiger-München-Baugutachter-Bauabnahme-34-bild-schlitze_d5ed019d8c  Bausachverständiger-München-Baugutachter-Bauabnahme-39-bque1_01_6674696c5b

 

Die Baubegleitende Qualitätsüberwachung will die am Bau Beteiligten in das Baugeschehen aktiv integrieren zur Erreichung einer optimalen Projektqualität:

  1. Mängelvermeidung durch überwachung der Planung und Bauausführung.
  2. Risiko- und Problemminimierung mittels Darlegung vermeidbarer Mängel.
  3. Neutrale Qualifikationsnachweise durch Dokumentation der Ausführungsqualität.
  4. Bauablauf und -ergebnis (z.B. Wertbeständigkeit) werden nachhaltig verbessert.
  5. Ergänzende Beratung der Planungsbeteiligten bei Verwendung neuer Baumaterialien und Arbeitsmethoden.

Wie läuft die BQü ab?

Die gesamte Baubegleitende Qualitätsüberwachung erfolgt auf der Grundlage des GTü-Qualitätsmanagement-Standards. Die gesamte Abwicklung erfolgt eigenverantwortlich durch freiberuflich tätige, öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige. Qualifizierte Fachkollegen werden bei unterschiedlichen Fachbereichen innerhalb eines Auftrags eingeschaltet.

Die Stufen der BQü:

  1. Individuell bauprojektbezogene Erstellung des BQü-Plans durch den Bau-Sachverständigen
    • Sammlung und Zuordnung der Projektplanungsdaten
    • Festlegung der Prüfkriterien bezogen auf Gewerke gemäß VOB/C und auf Ausführungszwischenstände
    • Festlegung der Prüfzeitpunkte
  2. Vorstellung und Abstimmung des BQü-Plans mit Baubeteiligten
    • Bekanntgabe der Prüfkriterien
    • Auswahl der Teilnehmer an den Prüfterminen
  3. Planung und Baubeschreibung
    • überprüfung der Planung und Baubeschreibung sowie Aufzeigen der Schnittstellenprobleme
    • überprüfung der Leistungsverzeichnisse auf Schnittstellenprobleme
  4. Bauausführung
    • Prüfung auf der Baustelle in Gegenwart der Baubeteiligten Hinweise zur Vermeidung sich abzeichnender Ausführungsmängel
    • Aufzeigen, protokollieren und dokumentieren der erreichten Ausführungsqualität
    • Mitteilung an Auftraggeber mit Empfehlungen zur Veranlassung der Mängelbeseitigung
  5. Baufertigstellung
    • Abschluss-Protokoll-Dokumentation
    • übergabe des GTü-Zertifikats an den Auftraggeber

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen uns telefonisch in München unter 08121/7719902 oder per e-mail: info@bau-sach-verstand.de.

GTÜ Bautechnik zur Baubegleitung

Informationsbroschüre der GTÜ Bautechnik zur Baubegleitung:
http://www.gtue.de/fm/312/praesentation_baubegleitung_03-2008.pdf